Das Zentralsystem ELKE

In der heutigen, vernetzten Welt ist ein kontinuierlicher Datenfluss wichtig.

Stellen Sie sich ein Programm für Adressen, eine Textverarbeitung, eine Kassensoftware, einen Webshop vor - und alle Programme wären in sich getrennt mit unterschiedlichen Datenbanken. Alle Programme hätten eine unterschiedliche Bedienung, Daten könnten nicht von einem Bereich in den anderen übernommen werden oder nur sehr kompliziert über Schnittstellen. Gesamtauswertungen wären gar nicht möglich.

Dieses wäre Chaos und würde einer modernen, rationalen Betriebsführung entgegenstehen.

ELKE ist ganz anders. ELKE als Unternehmenssoftware beinhaltet die gesamte Palette der Softwareanwendungen die in einem Einzelhandelsbetrieb eingesetzt werden. Alle Anwendungen (Module) sind in einem System integriert.

Allerdings braucht nicht jeder eine Lieferscheinverwaltung oder ein Mahnsystem, d.h. ELKE bietet Ihnen die Möglichkeit einzelne Module Ein- und Auszuschalten. So können Sie jederzeit die Software Ihren Betriebsveränderungen anpassen und trotzdem werden unnötige Menüaufblähungen verhindert.

Das geniale ist das ELKE Basismodul. Mit diesem Kernprogramm können Sie sämtliche Module, alles was ELKE kann, in Ruhe testen. Allerdings stehen die einzelnen Modulbereiche nur für einen geringen Datenumfang zur Verfügung. Aber immerhin, Sie können die weiteren Module einsetzen und testen und bei Bedarf freischalten lassen.